Bildmaterial zur Pressemitteilung

Screenshots können gerne angefertigt und verwendet werden: https://gehwaehlen-duesseldorf.de

 

  • Kandidierende zur Landtagswahl stehen auf gehwaehlen-duesseldorf.de Rede und Antwort
  • Der Jugendring Düsseldorf hat mit jungen Menschen Fragen entwickelt und präsentiert die Antworten ab Donnerstag (07. April) in einer umfangreichen Datenbank. Die Fragen und Antworten lassen sich auf unterschiedliche Arten erkunden. Besucherinnen und Besucher der Website können sich so umfassend über die Vorhaben und Ansichten informieren
  • Ebenfalls auf dem Portal stellen die beim Jugendring zusammengeschlossenen Jugendverbände Forderungen an die Landespolitik: Absenkung des Wahlalters, Abbau von Diskriminierung, Verbesserungen bei der Mobilität, beim Wohnen und bei der sozialen Gerechtigkeit

Kandidatinnen und Kandidaten zur Landtagswahl stellen sich den Fragen junger Menschen

Beim Wahlportal gehwählen-düsseldorf vom Jugendring Düsseldorf stehen Kandidierende Rede und Antwort

Damit die Interessen und Themen junger Menschen im Wahlkampf und der Wahlberichterstattung nicht untergehen, hat der Jugendring Düsseldorf zusammen mit jungen Menschen Fragen und Forderungen an die Kandidierenden und die Politik erarbeitet. Die Ergebnisse sind nun in einer umfangreichen „Kandidat*innen-Datenbank“ auf gehwaehlen-duesseldorf.de zu finden.

Man erfährt, was die Kandidierenden in den Bereichen Schule, Klimaschutz oder bezahlbarem Wohnraum vorhaben – aber auch für was sich die Kandidierenden als junge Menschen engagiert haben.  „Anders als zur Kommunalwahl machen wir diesmal keinen O-Maten“, erklärt Achim Radau Krüger, Geschäftsführer vom Jugendring Düsseldorf. „Aber ein bisschen auf den Zahn fühlen, wollten wir den Kandidierenden aus Düsseldorf dann schon. Wir haben jetzt im Ergebnis ein schönes Tool, was eine gute Übersicht bietet und die Inhalte in den Vordergrund stellt.“ Die Fragerunde bleibt nicht aufs digitale beschränkt: Der Jugendring veranstaltet am 28. April für junge Menschen aus Düsseldorf das „Landtagswahl-BBQ“, Restplätze sind noch vorhanden.

Passend zu den Fragen wurde ein Forderungskatalog an die Politik erarbeitet. Die im Jugendring zusammengeschlossenen Jugendorganisationen fordern die Senkung des Wahlalters, den Abbau von Diskriminierung und Verbesserungen bei der Mobilität, beim Wohnen und bei der sozialen Gerechtigkeit. Wie das konkret aussieht findet sich ebenfalls auf dem gehwählen-düsseldorf Portal (gehwaehlen-duesseldorf.de).

 

Hintergrund:

Kandidat*innen-Datenbank, Fragen/Antworten und Forderungen unter

https://gehwaehlen-duesseldorf.de

Pressemitteilung und Bildmaterial unter:
https://jugendring-duesseldorf.de/pressemitteilung/gehwaehlen22-02/  

Der Jugendring Düsseldorf begleitet regelmäßig Kommunal-, Landtags- und Bundestagswahl mit der Info- und Aktionskampagne „gehwählen“. Zur Landtagswahl 2022 sind Hintergrundinfos, eine Kandidaten-Datenbank, ein Forderungskatalog, ein Wahlprogramm-Check und mehrere Veranstaltungen geplant. Für die U18-Wahlen (u18.org) übernimmt der Jugendring regelmäßig die Koordination für Düsseldorf. Alle Angebote zu den Wahlen finden sich gebündelt auf www.gehwaehlen-duesseldorf.de

Screenshots zur Presseberichterstattung können gerne angefertigt und verwendet werden.

 

Pressekontakt:

Achim Radau-Krüger
Geschäftsführer
Goethestr. 83, 40237 Düsseldorf
0211 97537710
0176 61383540
achim.radau-krueger@jugendring-duesseldorf.de