Lade Termine

« Alle Termine

  • Diese Termin hat bereits stattgefunden.

Prävention: Psychische Gesundheit – Folgen der Pandemie bei Kindern und Jugendlichen | Verbandszeug 2022

20. Oktober 2022 | 18:30 - 21:30

Kostenlos
Das Bild zeigt einen roten Kreis in dem eine weiße Handfläche gezeichnet ist. Auf der Handfläche sind in rot zwei Kinder gezeichnet.

Die letzten beiden Jahre haben Spuren hinterlassen – auch oder vielleicht vor allem bei Kindern und Jugendlichen. Nicht alle Spuren sind auf den ersten Blick sichtbar. Wie geht man in der Kinder- und Jugendarbeit damit um, wenn bei einem Kind eine Verhaltensänderung vorliegt? Was kann man tun und wie kann man dem Kind helfen? Wie kann man psychische Gesundheit in der Jugendarbeit fördern? Wie können wir Kindern und Jugendlichen eine hilfreiche Stütze sein, ohne uns dabei selbst zu stark zu belasten?

An diesem Abend wollen wir euch, als ehrenamtlich Leitende, die Möglichkeit geben das Themenfeld der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen gemeinsam mit einer Expertin zu behandeln.

HINWEIS: Für Ehrenamtliche aus der kath. Jugend(verbands)arbeit kann dies als Vertiefungsschulung im Rahmen der Präventionsordnung vom EBK anerkannt werden. Weitere Präventionsangebote auf der Website der KJA Düsseldorf.

Referentin: Birte Rohe (Dipl.-Psychologin, Psychotherapeutin, Fachkunde Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie, Leitung Fachstelle Stärkung der psychischen Gesundheit von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, Düsseldorf)

Do, 20.10.2022, 18.30 – ca. 21.30 Uhr| Ort: Jugendpastorales Zentrum – die botschaft, Schloßufer 3, 40213 Düsseldorf | Teilnahme kostenlos | Anmeldung bis zum 06.10.2022 per Mail an tim.noetzel(at)bdkjdus.de

Details

Datum:
20. Oktober 2022
Zeit:
18:30 - 21:30
Eintritt:
Kostenlos

Veranstalter

evangelische jugend düsseldorf
Telefon:
0211 – 957 57 775
E-Mail:
udo.heinzen@evdus.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Jugendpastorales Zentrum – die botschaft
Schloßufer 3
Düsseldorf, 40213 Deutschland
+ Google Karte

10. Januar 2023

Fahrt in die Gedenkstätte Buchenwald

„Jedem das seine“ ließ die SS in das Eingangstor des Konzentrationslagers Buchenwald schreiben. Die Inschrift sollte die Gefangenen demütigen und ihre brutale Ausgrenzung rechtfertigen. Über 250.000 Menschen verschleppten die Nazis…
3. Januar 2023

Verbandszeug – Erstes Halbjahr 2023

Das Verbandszeug* in digitaler Version ist da! Das Team der Bildungsreferent*innen hat wieder ein buntes Programm gestrickt und freuen uns viele von euch bei unseren Veranstaltungen begrüßen zu können. Gedruckte…
27. Dezember 2022

Kein Vergessen! Erinnern an den Mordanschlag von Solingen 1993

Am 29. Mai 1993 verübten vier junge Neonazis einen rassistischen und extrem rechten Brandanschlag auf das Haus der Familie Genç in Solingen. Fünf Familienmitglieder kamen bei dem Anschlag ums Leben.…